BEISPIELE
BINNING
 order 
Beispiel
für Binning
 

WindDataSuite beinhaltet ein Modul für Daten-Binning. Die folgenden Größen können für jedes Bin (Binning-Intervall) berechnet werden: Häufigkeiten, relative Häufigkeiten, Verfügbarkeiten, Datenanzahl, Mittelwerte, beliebige Quantile und Standardabweichungen. Es können 1-dimensionale, 2-dimensionale und 3-dimensionale Binnings berechnet werden.
Jede Binning-Dimension kann aus jedem beliebigen Daten-Parameter und/oder aus einer Zeitvariablen wie Jahr, Monat und Stunde bestehen.

Es können sowohl komplette Höhenprofile als auch einzelne Messhöhen gebinnt werden. Alle Binnings können auch windrichtungssektor-spezifisch berechnet werden. Im folgenden Beispiel wurden die Mittelwerte und Häufigkeiten des 2-dimensionalen Binnings Windgeschwindigkeit versus Windrichtung in allen Messhöhen berechnet:

Abb.1 zeigt die mittleren Windgeschwindigkeiten in allen Messhöhen in den einzelnen Windrichtungssektoren in einer Windrose in Form von Polygonen.

Abb.2 zeigt die mittlere Windgeschwindigkeiten in 120 m Höhe in den einzelnen Windrichtungssektoren in einer Windrose in Form von Scheiben.

Abb.3 zeigt die Häufigkeitsverteilungen der Windgeschwindigkeit, summiert über alle Messhöhen, in den einzelnen Windrichtungssektoren in einer Windrose in Form von Balken, mit einer Häufigkeit von 0 für Windstillen und unlaufende Winde.

Abb.4 zeigt die Häufigkeitsverteilungen der Windgeschwindigkeit in 120 m Höhe in den einzelnen Windrichtungssektoren in einer Windrose in Form von Scheiben.

 

Abb.1:
Mittelwerte der Windgeschwindigkeit in 120 m Höhe
Abb.2:
Mittelwerte der Windgeschwindigkeit in 120 m Höhe
Abb.3:
Windrose über alle Höhen
Abb.4:
Windrose in 120 m Höhe

 

Datenumfang:
1 Jahr (365 Tage), Messintervall 10 Minuten
Bearbeitete Kanäle:
31 Höhenstufen der Windgeschwindigkeit
31 Höhenstufen der Windrichtung
Rechenzeit:
ca. 2 Sekunden
Bearbeitungszeit:
ca. 1 Minute
© WIND DATA SUiTE - Dr. Helmut Frey      Zuletzt geändert am 09.07.2017